Hier entsteht die Projektseite von unserem 190E Turbo!

Hier findest du alle Informationen und Videos zu unserem Turbo Projekt.

Der Mercedes 190E EVO II polarisiert seit seinem Erscheinen. Viele verehren ihn als Klassiker, andere sehen im Heckspoiler schlicht den Griff zum Wegwerfen. Als Homologationsmodell für die DTM wurde er 500 Mal gebaut und ist mittlerweile ein begehrtes Spekulationsobjekt.

Spöttelnde Kommentare erntete er 1990 gleich bei seinem Debüt: Der Mercedes 190 E 2.5-16 Evo II habe einen Griff zum Wegwerfen, hieß es.

Die konservative Mercedes-Klientel war schon vom ersten 16V und vom Evo I gebeutelt, und jetzt setzte man tatsächlich noch eins drauf? Verkam der biedere Baby-Benz zum schwülstigen Spoilermonster? Der Zweck heiligte die Mittel: Der 190 Evo II war das Homologationsmodell für die DTM – und da fuhr er der Konkurrenz schon bald um die Ohren. Tourenwagen-Fans wird es bis heute warm ums Herz, wenn sie an Kurt Thiims sympathischen Akzent denken, an die von den Inboard-Kameras eingefangene Mimik des Roland Asch, an den charismatischen Klaus Ludwig oder die bisher einzige weibliche DTM-Siegerin, Ellen Lohr. Spektakuläre Bilder laufen im Kopfkino ab, wenn man den Mercedes Evo II betrachtet. Beeindruckend waren auch die Werte, mit denen der stärkste Vertreter der W201-Baureihe damals begeisterte.

235 PS leistete der 2,5 Liter große Vierzylinder, maximal 245 Nm lagen bei 5000/min an.

Doch das war uns nicht genug!

Wir wollten als Projekt den schnellsten 190er Deutschlands bauen:

Deswegen hat unser 190E Turbo jetzt einen Reihensechszylinder mit 2,5l Hubraum und großem BorgWarner Turbolader verbaut!

Er leistet ca. 550PS und genug Drehmoment!

Technik:

  • Freiprogrammierbares Motorsteuergerät
  • große 100mm Drosselklappe
  • Borg Warner S300SX Turbolader
  • Tial BlowOff und Tial Wastegate
  • großer Ladeluftkühler
  • 1000ccm Einsprizdüsen
  • Eigenbau Edelstahlabgasanlage
  • Recaro Vollschalen Sitze
  • FIA Sicherheitstank
  • Einschweißzelle bis auf die Federdome vorn und hinten
  • Makrolon Kunststoffscheiben
  • Gewindefahrwerk vorn und hinten
  • dickerer Stabilisator vorn und hinten
  • einstellbare Unibal-Domlager an der Vorderachse
  • Calibre Vintage 9×17 Felgen rundum
  • uvm.